Selbstuntersuchung zur Brustkrebsvorsorge – wie taste ich meine Brust richtig ab?

Der Monat Oktober steht für den Brustkrebsmonat. Aus diesem Grund appellieren wir zu einer regelmäßigen und systematischen Selbstuntersuchung der Brust zur Brustkrebsvorsorge. Eine rechtzeitige Erkennung und Vorsorge einer Erkrankung entscheidet oft über den Zeitpunkt der richtigen Behandlung und somit auch über den langfristigen Therapieerfolg. Die Selbstuntersuchung ist eine Vorsorgeuntersuchung und kann und sollte von jeder Frau regelmäßig und eigenständig durchgeführt werden. Sie dient dazu die eigene Brust kennenzulernen und somit Veränderungen und Auffälligkeiten feststellen zu können. Wichtig ist allerdings, dass nicht jede Veränderung der Brust direkt ein Anzeichen für Brustkrebs oder etwas Bösartiges bedeuten muss. Dennoch sollten solche Feststellungen, einer Veränderung der Brust, von einem Arzt überprüft und abgeklärt werden.

Beachte bei einer Selbstuntersuchung der Brust folgende Schritte:

   Brustkrebsvorsorge

  https://www.keep-a-breast.org/learn

–  Abtasten der Brust im Stehen

– Beobachte deine Brust vor einem Spiegel und bewege dich dabei, sodass du alle Bereiche deiner Brust gut untersuchen kannst.

– Abtasten der Brust im Stehen 

– Lege eine Hand hinter den Kopf und taste deine Brust mit den Fingerspitzen systematisch und mit   unterschiedlichen Druckkräften ab. Überprüfe dabei alle Bereiche der Brust, einschließlich der Achselhöhle.

– Abtasten der Brust im Liegen

– Wiederhole das systematische Abtasten der Brust ebenfalls im Liegen.

– Drücken der Brustwarze

– Untersuche zudem auch die Brustwarze, indem du sie zusammendrückst und auf Schmerzen und Flüssigkeitsverlust überprüfst.

 

Schau auch auf unserem Instagramkanal vorbei. Dort findest du ein ausführliches Video zur Brustkrebsvorsorge. http://instagram.com/beautyklinikhamburg/

24 H NOTFALL NUMMER & BERATUNG
0173 5797979