Interview zur Lipödem Therapie bei Dr. Dr. Klesper in Hamburg

von Redaktion (Kommentare: 0)

Frau Sina A. leidet an einem Lipödem im Stadium 1 – 2 und ließ in der Beauty Klinik an der Alster bei Dr. Dr. Bernd Klesper eine Lipödem Therapie durchführen. Eine erste Operation wurde im April 2017, eine zweite im Dezember 2017 durchgeführt. In diesem Interview äußert sich die Patientin zu ihrer Erkrankung, den daraus resultierenden Beschwerden und dazu wie ihr die Therapie geholfen hat.

Durch welche Beschwerden äußerte sich die Erkrankung?

Sina A.: Ich hatte Probleme länger zu stehen und verspürte dabei starke Schmerzen und ein starkes Ziehen in den Beinen. Meist war ich die Erste, die sich irgendwo hinsetzen musste. Zudem sind meine Füße vor allem im Sommer, aber auch im Winter, mit Wasser vollgelaufen. Dadurch konnte ich meine Schuhe nicht mehr anziehen, da diese zu eng wurden und konnte gar nicht mehr gehen.

Wie haben Sie sich nach der Diagnose der Erkrankung gefühlt?

Sina A.: Die Diagnose war ein regelrechter Schock für mich. Ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet.

Wie lange hat es gedauert, bis Sie sich nach der Diagnosestellung für eine Lipödem Therapie entschieden haben?

Sina A.: Die Entscheidung habe ich relativ schnell getroffen. Mein behandelnder Phlebologe sagte bereits im ersten Gespräch, dass eine OP die einzig mögliche Lipödem Therapie ist. Ich befand mich damals im Krankheitsstadium 1 – 2. Als ich gesehen habe, wie viel schlimmer es noch werden kann, fiel mir die Entscheidung zur OP nicht schwer. Bereits

Wie sind Sie für die Lipödem Therapie auf unsere Klinik gekommen?

Sina A.: Ich wohne in Lüneburg, da ist Hamburg die naheliegendste Stadt. Daher habe ich dort nach Ärzten gesucht, die eine Lipödem Therapie durchführen. Bei meiner Recherche wurde mir Dr. Dr. Klesper gleich als erstes aufgeführt. Insgesamt war ich bei drei verschiedenen Ärzten zum Beratungsgespräch. Bei Dr. Dr. Klesper habe ich mich aber am besten und sichersten aufgehoben gefühlt.

Haben sich Ihre Beschwerden durch die Lipödem Therapie tatsächlich reduziert?

Sina A.: Ja, die Beschwerden haben sich bereits deutlich reduziert. Eine erste Verbesserung habe ich bereits im Oktober 2017, also wenige Monate nach der ersten OP, gespürt. In den Oberschenkeln sind die Schmerzen um etwa 70 – 80% zurückgegangen. Auch in den Waden sind die Schmerzen besser geworden, allerdings wird hier vermutlich nochmal operiert werden müssen, um die Beschwerden noch weiter zu reduzieren.

Würden Sie die Lipödem Therapie wieder durchführen lassen?

Sina A.: Ja, auf jeden Fall. Die Lipödem Therapie bei Dr. Dr. Klesper lief völlig reibungslos und ohne jegliche Komplikationen ab. Dies habe ich aber auch meinem positiven Naturell und dem direkten Draht zu Frau Klesper zu verdanken. Denn durch diesen engen Austausch mit ihr konnte ich mich zu jeder Zeit sicher fühlen.

Wie war Ihr Aufenthalt in unserer Klinik?

Sina A.: Der gesamte Aufenthalt in der Klinik war sehr angenehm. Alle Schwestern im OP und außerhalb des OP’s haben sich rührend um mich gekümmert. Schwester Kira und ich, haben uns auf Anhieb gut verstanden und haben auch über das Privatleben geplaudert.

Vielen Dank für das offene und nette Gespräch.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht von Frau Sina A. finden Sie auf estheticon unter https://www.estheticon.de/krankens/691432/fettabsaugung-von-lipoedem-an-beinen-ein-voller-erfolg-i201337.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben