Plastische Chirurgie Hamburg

Brustvergrößerung Hamburg

Der Weg zu einem besseren Selbstwertgefühl?!

Sie empfinden Ihre Brüste als zu klein und wünschen sich daher eine Brustvergrößerung in Hamburg? Erfahren Sie mehr zur Brust OP mit Implantaten, zu Kosten und Preise, zu den unterschiedlichen OP-Methoden und kommen Sie in der Beauty Klinik an der Alster vorbei. Lassen Sie sich persönlich von Chefarzt PD Dr. Dr. Klesper zur Brustvergrößerung beraten unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche.

Ihre Vorteile bei einer Brustvergrößerung bei PD Dr. Dr. Bernd Klesper:

Über 20 Jahre Erfahrung in der plastischen und ästhetischen Chirurgie
Alle Eingriffe werden vom Chefarzt PD Dr. Dr. Klesper persönlich durchgeführt
PD Dr. Dr. Klesper hat bereits mehrere Tausend Brustvergrößerungen durchgeführt
Die Beautyklinik an der Alster ist staatlich konzessioniert und Inhabergeführt
Alle Preise sind Endpreise ohne versteckte oder zusätzliche Kosten. Volle Kostentransparenz!
Persönliche Assistentin Frau Anke Klesper betreut Sie rund um Ihre Brust-OP & ist ständig für Sie erreichbar

Geprüft durch PD Dr. Dr. Bernd Klesper (Hamburg, den 27. Oktober 2020)

Die aktuellen Infos auf der Seite Brustvergrößerung beruhen auf den derzeitigen medizinischen Standards und wurden durch PD Dr. Dr. Bernd Klesper vor der Veröffentlichung geprüft. Weitere Infos zu PD Dr. Dr. Bernd Klesper erfahren Sie hier: Portrait

Welche Gründe sprechen für eine Brustvergrößerung?

Die weibliche Attraktivität hängt zu einem großen Teil von einem perfekt geformten Dekolleté ab, das den eigenen Wunschvorstellungen entspricht. Eine volle, schön definierte Brust steht für Weiblichkeit und stärkt das eigene Selbstbewusstsein. Passt das Dekolleté aber nicht zu den eigenen Wünschen, etwa, weil die Brüste zu klein sind, schadet dies dem eigenen Körperempfinden.

Eine Brustvergrößerung bei Chefarzt PD Dr. Dr. Klesper bietet eine effektive Lösung, den gewünschten Traumbusen zu erhalten. Dabei können die Gründe, die eine Brust-OP bedingen, ganz vielfältig sein.

Die weibliche Brust ist vielen Belastungsproben ausgesetzt, wie etwa dem natürlichen Alterungsprozess, hormonellen Schwankungen (etwa bei Schwangerschaften) und Gewichtsabnahmen (beispielsweise nach der Stillzeit). Auch medizinische Gründe können für eine Brustvergrößerung sprechen, wie etwa eine tubuläre Deformation der Brust, eine ausgeprägte Asymmetrie oder eine vorherige Krebserkrankung der Brust. Chefarzt PD Dr. Dr. Klesper berät Sie individuell zum Thema.

Dr. Bernd Klesper für Brustvergrößerung

PD Dr. Dr. Bernd Klesper

Auf eine umfassende und ehrliche Beratung legen wir besonders großen Wert. Denn Ihre Wünsche und Ihre Vorstellungen liegen uns am Herzen!

Brustvergrößerung

Brustvergrößerung auf einen Blick

Fakten & Kosten
OP-Dauer ca. 60 Minuten
Betäubung Vollnarkose durch einen Facharzt unserer Anästhesieabteilung
Klinikaufenthalt eine Nacht stationär
Entfernung der Fäden selbstauflösend
Gesellschaftsfähige Auszeit 1-2 Wochen je nach Beruf
Nachkontrolle / Nachbehandlung Nach Absprache mit dem Operateur 2 Wochen post OP: Entfernung Tapeverband Sport BH 4 Wochen
Finanzierung Möglich durch MEDIPAY https://www.medipay.de/
Kosten ab 5400,- Euro zzgl. Anästhesie

Gründe für eine Brust OP

Ästhetische Gründe Medizinische Gründe
Schlaffe Brüste nach erheblicher Gewichtsreduktion Rücken- oder Schulterschmerzen, Haltungsschäden
Erschlaffung durch natürlichen Alterungsprozess Rekonstruktion nach Brustkrebserkrankung
Selbstbewusstsein leidet unter zu kleinen Brüsten Brustasymmetrien
Nicht harmonische Körperproportionen Tubuläre Deformationen

Erfahrungsberichte unserer Patienten über eine Brustvergrößerung in Hamburg

Brustoperation – Sensationell
Liebes gesamte Team,
das war die beste Entscheidung nach 44 Jahren, endlich eine Brustvergrößerung zu wagen.
Von knapp 75B auf 85 D.
Ich bereue es nicht – Dr.Klesper und sein gesamtes Team sind aus meiner Sicht, sehr professionell und darüber hinaus sehr einfühlsam, wenn man nach der OP viele Fragen und Sorgen hat.
Ich würde nie woanders hingehen und ihn immer weiter empfehlen.
TOP TOP TOP
Die beste Wahl!!!!!!
S.Lange

Brustvergrößerung von C auf D
Ich bin super zufrieden mit meiner Wahl mich bei Dr. Klesper operieren zulassen.

Ich hatte eine Brust OP von 75C auf 75D. Es ist alles gut verlaufen und habe noch Weitere Nachsorgetermine. Die Narben heilen gut und ich wurde und werde gut behandelt. Meine Implantate liegen über dem Muskel, da ich reichlich Gewebe habe. Ich bin mit der Entscheidung super zufrieden. Und kann die Privatklinik nur empfehlen!

Kompetenter Arzt, super Behandlungsverlauf
Vor einem Monat habe ich mir die Brüste von 75A, auf ein richtig schönes 75D vergrößern lassen. Vom ersten Anruf bis zum aufwachen nach der OP ging alles ganz schnell, ich könnte nicht zufriedener sein. Ich wurde so liebevoll betreut, das alles ganz entspannt ablief, selbst schmerzen hatte ich zu keiner Zeit, 6 Tage nach der OP konnte ich wieder arbeiten. Das Ergebnis spricht auch für sich, ich bin sehr glücklich damit

Warum ist eine Beratung im Vorfeld einer Brustvergrößerung so wichtig?

Da jede Brustvergrößerung so individuell wie die Brust selbst ist, lässt sich pauschal keine Operationsmethode empfehlen. Das Vorgehen bei einer Operation hängt von zahlreichen Faktoren, wie den körperlichen Gegebenheiten sowie dem individuellen Patientenwunsch angesichts der Brustgröße und Brustform ab. Aus diesem Grund ist bei einer Vergrößerung der Brust ein umfassendes Beratungsgespräch unumgänglich.

Bei einem Beratungsgespräch stehen als erstes Ihre Wünsche und Vorstellungen im Mittelpunkt. Sie schildern, wie Sie sich Ihre Brust vorstellen und wir gleichen Ihren Traumbusen mit den realistischen Möglichkeiten ab. So erfahren Sie bei diesem Gespräch, welche Implantate für Sie die richtigen sind und erhalten einen ersten Einblick, wie Ihre Brust später aussehen kann.

Neben dem ausführlichen Gespräch, wird PD Dr. Dr. Bernd Klesper auch eine sorgfältige klinische Untersuchung Ihrer Brust vornehmen und sich somit ein Gesamtbild schaffen, welches Schlussfolgerungen hinsichtlich der passenden Operationsmethode für Ihre Brustvergrößerung zulässt.

    Beratungsanfrage


    Brust-OP mit Implantaten – Welche Faktoren spielen eine Rolle?

    Die Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten ist die am häufigsten durchgeführte Form der Brust-OP. Hierbei spielt vor allem die Größe des Implantats eine entscheidende Rolle, weshalb dies auch ein essentieller Bestandteil Ihres Beratungsgespräches sein wird. Letztlich soll es das Ziel sein, ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen, welches größentechnisch Ihren Vorstellungen entspricht. PD Dr. Dr. Klesper kann Sie aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung und seinem exzellenten Auge für Ästhetik & Form optimal beraten und Sie bei der Entscheidung unterstützen.

    Neben der Wahl der Implantatsgröße, kann grundsätzlich zwischen folgenden zwei Arten von Silikonimplantaten unterschieden werden:

    • runde Silikonimplantate: Eine runde, seitlich volle Brust kann mit Hilfe dieser Implantate erzielt werden.
    • anatomische Silikonimplantate: Auch als „Tropfenimplantate“ bezeichnet, sind sie der äußeren Form einer natürlichen Brust nachempfunden.

    Darüber hinaus spielt das Brustgewebe bei der Wahl der Implantate eine entscheidende Rolle. Das gewählte Implantat bei einer Brustvergrößerung muss sich perfekt in die Umgebung integrieren, damit es nach der Heilungsphase seine optimale Wirkung entfaltet.

    Hier weitere Infos zu Brustimplantate

    Beauty Klinik an der Alster

    Was passiert vor der Brust-OP?

    Vor der Brustvergrößerung erfolgt eine Untersuchung, sowie mehrere Aufklärungs- und Beratungsgespräche in unserer Beauty Klinik in Hamburg. Außerdem gibt es einige Dinge, auf die Sie im Vorfeld der Operation verzichten sollten. Dazu gehören beispielsweise übermäßiger Nikotin- oder Alkoholgenuss. Im Rahmen der ersten Voruntersuchung können wir Sie auch über den genauen Ablauf einer Brustvergrößerung, eventuelle Risiken und die jeweiligen Kosten aufklären.

    10 wichtige Tipps zur Vorbereitung auf Ihre Brustvergrößerung

    Der Eingriff bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung, was Ihnen auch ein größeres Maß an Sicherheit gibt. Werden bestehende Unsicherheiten und Bedenken im Vorfeld geklärt, so fühlen Sie sich umso sicherer, wenn der OP-Termin gekommen ist. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei allen Fragen rundum eine Brustvergrößerung zur Verfügung. Im Folgenden haben wir Ihnen 10 Tipps zur Vorbereitung auf Ihre Brustoperation aufgelistet:

    Tipp 1 – Halten Sie Ihren Körper fit: Treiben Sie Sport, um Ihren Kreislauf zu trainieren und sich fit zu halten. Auch zwei Wochen vor dem Eingriff können Sie noch mit einem leichten Sportprogramm beginnen.

    Tipp 2 – Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin: Beide Stoffe stellen eine Belastung für den Körper dar. So kann der Genuss von Alkohol und Nikotin beispielsweise die Wundheilung erschweren. Also verzichten Sie im Vorfeld der OP lieber auf die ein oder andere Zigarette, sowie das ein oder andere Glas Bier, Wein und Co.

    Tipp 3 – Kommen Sie gesund zum OP-Termin: Sie sollten keinen Infekt in sich tragen, wenn Sie zu Ihrer OP kommen. Dies gilt etwa für Symptome wie Halsschmerzen, Schnupfen oder natürlich Fieber. Auch ein Herpes kann dafür sprechen, den Termin zu verschieben. Teilen Sie uns auf jeden Fall mit, wenn Sie gesundheitlich nicht ganz fit sind.

    Tipp 4 – Kurieren Sie Ihre Krankheit aus: Haben Sie den Infekt überstanden, so braucht Ihr Körper noch rund 14 Tage, bis er fit genug für eine Operation ist.

    Tipp 5 – An Ihren Zyklus denken: Legen Sie den OP-Termin so, dass er nicht zusammen mit dem ersten Tag Ihrer Monatsblutung fällt.

    Tipp 6 – Auf blutverdünnende Medikamente verzichten: Zwei Wochen vor Ihrer Operation sollten Sie keine gerinnungshemmenden Mittel einnehmen.

    Tipp 7 – Geben Sie alle Medikamente an: Teilen Sie uns alle Medikamente mit, die Sie aktuell einnehmen. Dies gilt auch für nicht rezeptpflichtige Mittel.

    Tipp 8 – Sorgen Sie für die ersten Tage nach der OP vor: Kaufen Sie schon vor dem Termin alles ein, was Sie in den Tagen danach brauchen werden. Gerade in der Anfangszeit ist körperliche Schonung wichtig.

    Tipp 9 – Ist Unterstützung notwendig: Denken Sie darüber nach, ob Sie in der Anfangszeit Unterstützung zu Hause brauchen. Dies ist besonders dann der Fall, wenn Sie Kinder und/oder Haustiere haben.

    Tipp 10 – Schaffen Sie Ihre eigene Ruheinsel: Machen Sie sich einen gemütlichen Platz in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus zurecht. An diesem Ort sollten Sie alles in Griffweite haben, was Sie benötigen. Denken Sie immer daran, gerade am Anfang können Bewegungen unangenehm und anstrengend sein. Dies gilt besonders für Aufstehen und Hinlegen. Und Sie dürfen Ihre Arme in den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff bitte nicht über Brustniveau hochnehmen.

    Wie läuft die Brustvergrößerung mit Implantaten ab?

    Am Tag Ihrer Brustoperation, kommen Sie nüchtern zu uns in die Beauty Klinik. Dort haben Sie die Möglichkeit nochmal in aller Ruhe mit dem operierenden Chirurgen PD Dr. Dr. Klesper zu sprechen und den Ablauf im Detail zu klären, bevor Sie gemäß des Operationsplans im Stehen angezeichnet werden. Im Anschluss wird Sie der Anästhesist in Augenschein nehmen und alle notwendigen Schritte für die geplante Vollnarkose über 1-2 Stunden einleiten. Direkt nach der Operation wird Ihnen der bügellose Sport-BH angelegt, welcher bis zu 4 Wochen nach der Brustoperation getragen werden sollte. Mit Ihrer Entlassung können Sie in der Regel noch am gleichen oder darauffolgenden Tag rechnen.

    Auf was muss ich am Tag der Eingriffs achten?

    Bevor Sie zu Ihrem Termin bei uns erscheinen, sollten Sie sich eine ausgiebige Dusche gönnen. Wichtig ist es auch, sich nach der Dusche saubere Kleidung anzuziehen. So ist gewährleistet, dass möglichst wenig Bakterien von außen in den OP-Bereich gelangen.

    Folgende Punkte sind ebenso zu beachten:

    • Benutzen Sie keine Creme am Operationstag – Verzichten Sie nach dem Duschen auf das Auftragen von Körper-Creme. Sonst könnte es sein, dass wir die Stellen nicht oder nur schlecht markieren können.
    • Kommen Sie nüchtern in unsere Klinik – Wir teilen Ihnen vor der Brustoperation mit, ob Sie ein leichtes Frühstück zu sich nehmen dürfen. Auf jeden Fall sollten Sie auf den Genuss von Alkohol und Nikotin am Morgen verzichten.
    • Nehmen Sie keine Medikamente vor der Brustvergrößerung – Dies gilt besonders für Beruhigungsmittel und Aspirin.
    • Organisieren Sie, wer Sie nach der Brustoperation abholt!
    • Holen Sie sich Hilfe – Sollten Sie alleine wohnen, so bitten Sie einen Freund, Ihnen bei Bedarf nach dem Eingriff zu Hause zu helfen.
    • Packen Sie Ihre Kliniktasche – Sollte ein stationärer Aufenthalt erforderlich sein, so sollten Sie einen kleinen Koffer packen. Dieser sollte neben Ihrer Nachtwäsche und geeigneter Wechselkleidung auch Ihre täglichen Pflegeprodukte beinhalten. Und nicht das Ladekabel für Ihr Handy vergessen. Weitere Tipps erhalten Sie hier.

    Wie sieht die Nachbehandlung aus?

    Die Nachbehandlung nimmt ebenfalls einen wichtigen Stellenwert in unserer Klinik für Schönheitschirurgie ein. Am ersten, dritten und zehnten Tag nach der Brustoperation erfolgen Kontrolluntersuchungen.

    Um grundsätzlich einen reibungslosen Heilungsprozess zu erzielen, sollten Sie nach einer Operation auf folgende Dinge verzichten:

    • für einen Zeitraum von etwa 4 Wochen keine Sauna- oder Solariumbesuche
    • Leistungssportverbot für die ersten vier Wochen
    • auch körperliche Anstrengung ist für einen Zeitraum von zwei Wochen tabu
    • für etwa 4 Wochen muss ein spezieller Stütz-BH getragen werden

    PD Dr. Dr. Bernd Klesper beantwortet in diesem Video Ihre Fragen:

    Wird die Empfindung meiner Brust beeinträchtigt?

    Normalerweise nicht. Natürlich, je größer man das Implantat wählt, umso mehr Spannungsgefühl kann auftreten, sodass dies für eine gewisse Zeit mit dem Gefühl interferiert.

    Kann ich nach der Brustoperation auf dem Bauch schlafen?

    Ja, man kann ab 4 Wochen alle Tätigkeiten wieder machen, die man auch ohne Brustimplantat hätte machen dürfen. Unter anderem natürlich auf der Seite oder auf dem Bauch schlafen.

    Was sind B-Lite Implantate?

    Die modernen B-Lite Implantate zeichnen sich durch ein 30 % reduziertes Gewicht bei gleichem Volumen aus und sind daher besonders für sportliche oder bewegungsaktive Patientinnen von Vorteil. Sie haben ein leichteres Gefühl und einen höheren Tragekomfort.

    Implantate über oder unter dem Brustmuskel?

    Die natürliche Position der Implantate ist vor dem Brustmuskel. Aber, wenn die Patientin zu wenig Eigengewebe mitbringt, muss man eine Lage hinter dem Brustmuskel oder eben teilweise hinter dem Brustmuskel diskutieren.

    Wie lange muss ich den Stütz-BH tragen?

    Der Stütz-BH muss 12 bis 14 Tage rundum die Uhr getragen werden. Dann kann er phasenweise abgenommen werden, beziehungsweise nach 4 Wochen kann man generell darauf verzichten.

    Ich bin über 50 Jahre. Bin ich zu alt für eine OP?

    Eigentlich nicht, nein. Wenn Sie das Bedürfnis haben und die Voraussetzung, die Weichteilvoraussetzung, dass wir die Brüste anders ausformen, vergrößern können, sollte auf alle Fälle einmal eine Anprobe gemacht werden.

    Wie lange dauert eine Operation?

    Eine Brust-OP dauert ca. 1 bis 1 ½ Stunden und beinhaltet ein sorgfältiges Blutstillen beim Schaffen der Implantattasche und eine sehr sorgfältige Naht.

    Wann sollte man die Brust Implantate wechseln?

    Eigentlich gar nicht mehr. Die modernen Implantate sind so ausgerichtet, dass sie vom Implantatsystem her nicht mehr gewechselt werden müssen. Wir sind jederzeit für Ihre Fragen offen. Scheuen Sie sich nicht, fragen Sie.

    Worauf muss ich nach dem Eingriff achten?

    Man ist nach dem Eingriff in gewisser Weise bewegungseingeschränkt. Das heißt, man darf die Arme nicht hochreißen. Man hat einen Tape-Verband und muss streng für 12 bis 14 Tage Sport BH tragen.

    Mögliche Risiken oder Komplikationen

    • Wundheilstörung
    • Blutungen
    • Kapselfibrose
    • Infektionen
    • Aufgrund verletzter Nerven ist eine bleibende oder vorübergehende Sensibilitätsstörung möglich
    • Verrutschen von Implantaten
    • Riss von Implantaten

    Stellen Sie Ihre Frage ich bin persönlich für Sie da

      Ihre Anke Klesper


      Ich verstehe und akzeptiere, dass durch das Abschicken dieses Kontaktformulars meine im Rahmen dieses Formulares angegebenen Daten zum Zweck der Beantwortung meiner Anfrage verarbeitet werden. Alle weiteren Informationen zur Verarbeitung und zum Schutz meiner Daten sowie meinen Rechten erhalte ich in der Datenschutzerklärung.

      Welche Zugangsmöglichkeiten bei einer Brust-OP gibt es?

      Grundsätzlich kommen folgende operative Zugänge infrage:

      Inframammär (Schnitt Unterbrustfalte)

      Bei diesem Zugang wird ein Schnitt in der Unterbrustfalte gemacht, eine der klassischen Vorgehensweisen bei einer Brustvergrößerung. Gerade was die spätere Gestaltung der Brust angeht, bietet diese Technik viele Möglichkeiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie danach meist noch stillen können. Allerdings sind Narben im Bereich der Brust zu sehen, welche allerdings nur im Liegen sichtbar sind.

      Periareolär (Schnitt im Bereich Warzenvorhof)

      Die Schnittführung erfolgt bei dieser Vorgehensweise im Bereich des Warzenvorhofs. Der Vorteil ist, dass diese Technik eine Kombination aus Vergrößerung und Korrektur der Brustwarze erlaubt. Auch hinsichtlich der Narbenbildung ergeben sich Vorteile, denn nach Abschluss des Heilungsprozesses sind diese so gut wie gar nicht zu sehen. Ein Nachteil ist allerdings, dass diese Methode sich nur für Brustimplantate mit kleinem Volumen eignet. Außerdem steigt das Risiko, dass nach der OP das Stillen nicht mehr möglich ist und es auch zu Sensibilitätsstörungen im Bereich der Brustwarze kommt.

      Axillär (Schnitt in der Achselfalte)

      Bei der axillären Variante wird mittels endoskopischer Technik operiert, wobei die Spezialinstrumente und auch die Implantate über einen Schnitt in der natürlichen Achselfalte eingebracht werden. Sichtbare Narben bleiben danach nicht zurück. Chefarzt PD Dr. Dr. Klesper wendet diese Methode nicht an.

      Brustvergrößerung von A auf B

      von A auf B

      Brustvergrößerung von A auf C

      von A auf C

      Brustvergrößerung von B auf D

      von B auf D

      Was kostet eine Brustvergrößerung? Gibt es die Möglichkeiten einer Finanzierung?

      Die Frage nach den Kosten für eine Brustoperation kann generell nicht pauschal beantwortet werden. Die Preise variieren von Patient zu Patient, was an dem unterschiedlichen Zeit- und Materialaufwand liegt. Hinzu kommen noch die Kosten für die Anästhesie.

      Sie interessieren sich für eine Finanzierung? Auch in diesem Fall können wir Ihnen weiterhelfen und Sie an unseren Partner MedKred.de vermitteln. Auf Wunsch ist eine Ratenzahlung in unserer Beauty Klinik möglich!

      Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

      Nein, in der Regel ist die Kostenübernahme durch die Krankenkasse nicht möglich. Allein in begründeten Ausnahmefällen können die Kosten für eine Brustvergrößerung von der Krankenkasse teilweise oder komplett übernommen werden.

      Voraussetzung ist, dass eine begründete medizinische Indikation vorliegt, beispielsweise bei:

      • starker Asymmetrie oder Erkrankungen der Brust
      • Brustrekonstruktionen nach einer Krebserkrankung
      • Bei diesen Krankheitsbildern sind allerdings stets aufwendige und sehr zeitintensive gutachterliche Verfahren vorgeschrieben.

      Müssen Brustimplantate ausgetauscht werden – Wann ist ein Implantatwechsel sinnvoll?

      Oft wird angenommen, dass Brustimplantate nach etwa zehn Jahren wieder ausgetauscht werden müssen. Doch das ist nicht generell so. Die neueren Implantate verfügen über eine stabile Außenhülle und weisen im Inneren einen zähflüssigen hochvernetzten Kern aus Silikon-Gel auf. So können sie länger im Körper bleiben als dies noch bei Brustimplantaten der älteren Generation der Fall war. Aber auch dann kann irgendwann ein Austausch erfolgen.

      Implantate sind in den letzten Jahren dank intensiver Forschungen immer besser geworden. So haben sie eine deutlich längere Haltbarkeit und bei unserem Implantat-Hersteller wird sogar eine lebenslange Austausch-Garantie gegeben. Diese ist aber nicht mit einer lebenslangen Haltbarkeit gleichzusetzen. Grundsätzlich halten Implantate der neuen Generation zwischen 10 und 20 Jahren. Nach Ablauf dieser Haltbarkeitszeit sollten Patientinnen davon ausgehen, dass ein Wechsel ggf. empfohlen wird. Aber: Treten keine Komplikationen oder Beschwerden auf, gibt es aus medizinischer Sicht keinen Anlass dafür, einen Implantatwechsel vorzunehmen.

      In einigen Fällen ergeben sich Umstände, die einen Implantatwechsel notwendig machen können:

      • Bildung einer verhärteten Kapsel aus Bindegewebe um das Implantat (Kapselfibrose)
      • Brustasymmetrie
      • Der Wunsch nach kleineren oder größeren Brüsten
      • Druck- und Spannungsschmerzen
      • Ein Defekt/Riss der Hülle
      • Der Wunsch nach kleineren Brüsten
      • Der Wunsch nach einer anderen Brustform – Wahl zwischen tropfenförmigen oder runden Silikonimplantaten
      • Brusterkrankung
      • Bei früheren Generationen von Implantaten, Haltbarkeit der Implantate ist abgelaufen
      Beauty Klinik an der Alster

      FAQ – Häufig gestellte Fragen

      Vor der Operation

      Gibt es bei der Einnahme von Medikamenten etwas zu beachten?

      Nehmen Sie blutverdünnende Mittel ein, so sind diese 14 Tage vor dem OP-Termin abzusetzen oder durch ein anderes Medikament auszutauschen. Dafür ist es zwingend notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Denken Sie daran: Auch ASS oder Aspirin zählen zu den Gerinnungshemmern.

      Was muss ich beim Eingriff ins Krankenhaus mitnehmen?

      Selbst bei einem kurzen Klinikaufenthalt von einer Nacht, sollten Sie eine Tasche mitnehmen. Wir haben Ihnen eine kleine Packhilfe zusammengestellt:

      Was ist wichtig an Kleidung?

      • Oberteile, die sich leicht ausziehen lassen (beispielsweise mit Knöpfen oder Reißverschlüssen)
      • Strick- oder Sweatjacke
      • Bequeme Hose
      • Nachthemd brauchen Sie nicht, da Sie über Nacht unser OP-Flügelhemd anbehalten, um besser an Ihren Verband zu kommen.
      • Morgenmantel
      • Schuhe, in die Sie nur reinschlüpfen müssen
      • Wechselunterwäsche und Socken

      Was ist bei Pflegeutensilien wichtig?

      • Zahnbürste und Zahnpasta
      • Gesichtscreme

      Was brauchen Sie sonst noch?

      • Etwas zum Lesen, beispielsweise Buch, E-Book-Reader, Zeitschriften haben wir vor Ort für Sie
      • Mobiltelefon und/oder Tablett (Ladekabel nicht vergessen)
      • MP3-Player oder andere Art von Musikplayer

      Gerade Ihre Kleidungssachen sollten bequem sein und besonders im Bereich des Oberkörpers nicht einengen. Nach der Brustvergrößerung kann es sein, dass einige Bewegungen schmerzen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie auf Oberteile verzichten, die über den Kopf gezogen werden müssen. Auch weil Sie die Arme nicht über Brust Niveau nach oben nehmen dürfen.

      Es gibt viele Patientinnen, die beispielsweise mit einem bequemen Jogginganzug in unsere Klinik kommen und diese so auch wieder verlassen. Ebenfalls empfehlenswert sind Hausschuhe und ein Morgenmantel.

      In der Nacht tragen Sie unsere OP-Flügelhemden damit die Schwester einen schnellen Zugang zu Ihrem Verband hat.

      Nach der Operation

      Wie lange können Implantate in der Brust bleiben?

      Grundsätzlich können die modernen Implantate deutlich länger in der Brust bleiben als noch vor einigen Jahren. So kann es sein, dass die Brustimplantate lebenslang im Körper bleiben können. Kommt es zu Beschwerden oder Problemen, kann dies zu einem früheren Austausch der Implantate führen.

      Wann ist der Heilungsprozess abgeschlossen?

      Normalerweise ist die Heilungsphase nach zwölf bis vierzehn Wochen abgeschlossen. So ist davon auszugehen, dass Sie etwa zwei Monate nach der Brustvergrößerung das endgültige Resultat sehen. Innerhalb der ersten Wochen verändert sich die Brust noch, in Form und Größe. Kommt es während der Heilungsphase zu Wundheilungsstörungen oder Nachblutungen, verlängert sich der Zeitraum der Heilung.

      Bleibt die Stillfähigkeit erhalten?

      Generell können Sie nach einer Brustvergrößerung auch wieder stillen. Es hängt immer davon ab, welche Technik bei der OP angewandt wurde. Bei der periareolären Vorgehensweise (Zugang über den Brustwarzenvorhof) besteht das Risiko, dass die Brustdrüsen verletzt werden. Dies ist bei dem operativen Zugang über die Unterbrustfalte nicht der Fall. Stillen Sie gerade, kann keine Brustvergrößerung durchgeführt werden. Dann ist eine OP erst sechs Monate nach dem Abstillen möglich.

      Können nach einer Brust-OP noch Krebsvorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden?

      Ja, eine Krebsvorsorgeuntersuchung mittels Ultraschalltechnologie ist auch nach der Brustvergrößerung noch möglich. Nur eine Mammographie kann bei einigen Patienten nicht mehr durchgeführt werden. Brustimplantate, die bei Frauen mit kleinen Brüsten eingesetzt worden sind, können sogar die Vorsorgeuntersuchung und die Diagnostik einfacher gestalten.

      Wann kann ich nach der Brustvergrößerung wieder arbeiten?

      Es kommt darauf an, welchen Beruf Sie ausüben. Tätigkeiten, die nur eine leichte körperliche Beanspruchung bedeuten, können Sie nach etwa sieben Tagen wieder ausüben. Handelt es sich dagegen um eine Arbeit, die eine große körperliche Anstrengung erfordert, so fällt die berufliche Auszeit deutlich länger aus. Wir teilen Ihnen mit, wann Sie wieder arbeiten gehen können.

      Was ist bei der Narbenpflege zu beachten?

      Es gibt Pflaster, Salben und Gels für Narben, welche die Regeneration der Haut und die Wundheilung fördern. So ist nach Abschluss des Heilungsprozesses meist nur noch ein kleiner Strich zu sehen. Entscheidend ist, dass Sie die Narbe im ersten halben Jahr keiner direkten UV-Strahlung aussetzen. Sonnenbäder oder Solarium sind nur mit umfassendem Narbenschutz möglich.

      Allgemeines

      Was spricht für eine Brustvergrößerung?

      Sehr viele Frauen sind mit der Größe oder der Form ihrer Brust unzufrieden und wünschen sich eine Veränderung. Oft steht beim Eingriff auch der Wunsch nach größeren, prallen Brüsten im Vordergrund. Ein weiterer Grund ist eine bestehende Asymmetrie im Brustbereich. Auch schlaffe Brüste, etwa nach Schwangerschaft oder Gewichtsreduktion, können für eine Brustoperation sprechen. Dann wird meist zusätzlich eine Bruststraffung durchgeführt.

      Welche Brustkorrekturen sind operativ möglich?

      Eine Brustasymmetrie oder eine tubuläre Brust erfordern eine komplexe Brust-OP. Eine tubuläre Brust bildet sich meist während der Pubertät und basiert auf einer genetischen Disposition. Die schlauchförmige Brust muss sich dabei nicht zwangsläufig auf beiden Seiten sein, sondern kann auch nur auf einer Brustseite auftreten. Dies hängt damit zusammen, dass der Ring aus Bindegewebe, welcher den Brustwarzenvorhof umgibt, nicht richtig mitwächst. So kommt es zu einer unnormalen Brustentwicklung. Im Rahmen einer Brustoperation ist es möglich, eine oder beide Brüste wieder aufzubauen.

      Dies ist natürlich auch bei einer Brustasymmetrie der Fall, die sich meist in ungleich großen Brüsten äußert. Oft treten in diesem Fall auch unterschiedlich hohe Unterbrustfalten auf.

      Warum ist die Vor- und Nachsorge bei einer Brust-OP so wichtig?

      Im Rahmen der Vorsorge wird nach Ihrer Krankengeschichte und nach Ihren Lebensumständen gefragt. Auch Ihre aktuellen Erkrankungen spielen dabei eine Rolle, um einen auf Sie zugeschnittenen Therapieplan zu erstellen. Bei der Vorsorge ist es auch möglich, die späteren Implantate „Probe“ zu tragen. Dafür erhalten Sie von uns einen speziellen BH, in welchen die Implantate eingelegt werden können. So bekommen Sie einen ersten Eindruck davon, wie Ihre Brust nach der OP in etwa aussehen kann.

      Auch die Zeit nach der OP ist wichtig, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Meist bleiben Sie eine Nacht in der Klinik. Nur sehr kleine Brust-OPs können oft auch ambulant gemacht werden. Im Rahmen der Nachsorge müssen Sie für rund sechs Wochen einen speziellen Stütz-BH tragen. Dieser unterstützt den Heilungsprozess und sorgt dafür, dass die Brustimplantate in der jeweiligen Position bleiben. In den ersten vier bis sechs Wochen sollten Sie auf Sport und andere körperliche Anstrengungen im Oberkörperbereich verzichten.

      Kann eine Brustoperation nur unter Vollnarkose durchgeführt werden?

      Ja, in der Regel wird eine Brustoperation unter Vollnarkose gemacht. Eine Brust OP in örtlicher Betäubung vorzunehmen entspricht nicht mehr den modernen Standards.

      Auf die Dauer des Klinikaufenthalts hat die Wahl der Narkose aber keinen Einfluss.

      Wann kann eine Brustvergrößerung gemacht werden?

      Voraussetzung für die OP ist, dass die Brust nicht mehr wächst und auch das körperliche Wachstum abgeschlossen ist. Sollte die Patientin noch nicht volljährig sein, so müssen die Erziehungsberechtigten der OP zustimmen. Gesetzlich ist die Brustvergrößerung bei minderjährigen Patientinnen nicht geregelt.

      Welche medizinischen Voraussetzungen sollten erfüllt sein?

      Unter bestimmten medizinischen Voraussetzungen kann eine Brust-OP auch unter 18 Jahren gemacht werden. Dies gilt besonders dann, wenn psychische Probleme aufgrund der zu kleinen oder asymmetrischen Brüste vorliegen. Sollten die Brüste zu groß und schwer sein, sodass Haltungsschäden und Rückenproblemen auftreten, so kann eine Brustverkleinerung sinnvoll sein. Es gibt allerdings auch Ausschlussgründe für die OP:

      • ein erhöhtes Brustkrebsrisiko
      • Infektionen und eine beeinträchtigte Wundheilung
      • Blutgerinnungsstörungen
      • Autoimmunerkrankungen

      Sollte ein Übermaß an hängender, schlaffer Haut vorliegen, so kann der Eingriff mit einer Bruststraffung kombiniert werden.

      Packliste für die Brust-OP

      Packliste für deine Brust-OP AN ALLES GEDACHT? Damit Du auch wirklich nichts für deine Brust-OP und den Aufenthalt vergisst, haben wir eine kleine Checkliste für dich. Dadurch, dass der Aufenthalt nur für eine relativ kurze Dauer ist, fällt diese Checkliste auch nicht besonders groß aus. Was du unbedingt dabeihaben solltest: Kleidung Lockeres Oberteil Jogginghose Morgenmantel … weiterlesenPackliste für die Brust-OP

      10 Mythen der Brustoperation

      Die Brustoperation ist nach wie vor der meist durchgeführte ästhetische Eingriff in Deutschland. Die Medien berichten von neuen und teils umstrittenen Behandlungstrends und verbreiten übertrieben dargestellte Informationen zu vorhandenen Risiken. Es gibt viele Vorurteile über die Brustoperation, die sich seit Jahren hartnäckig halten und längst überholt sind.
      …weiterlesen

      Brüste vergrößern mit dem „inneren BH“

      Einige Schönheitschirurgen werben mit der „Brustoperation mit innerem BH“ und versprechen ein natürlicheres Aussehen, ein niedrigeres Risiko der Kapselfibrose und die Wirkung eines „inneren BH´s“. Wirkt die submuskuläre Lage der Implantate wirklich wie ein „innerer BH“ und verspricht eine dauerhaft straffe und natürlich aussehende Brust? Viele Jahre wurde davon gesprochen, dass Brustimplantate entweder auf oder unter dem Muskel platziert werden können. Dies entspricht jedoch nicht einer vollständigen Aufklärung.
      …weiterlesen

        Beratungsanfrage


        DAS SAGEN UNSERE PATIENTEN
        Regine N.

        Regine N. aus Hamburg

        Faltenbehandlung

        Ich lasse mir seit Jahren von Dr. Dr. Klesper mit einem Muskelrelaxans in meine Stirn spritzen und erfreue mich jedes mal wieder über meinen entspannten Gesichtsaussdruck.

        Plastische Chirurgie Hamburg

        Maren K. aus Köln

        Schweißdrüsen OP

        Ich habe mir vor 3 Jahren bei Dr. Klesper die Schweißdrüsen entfernen lassen und freue mich über mein neues Lebensgefühl! Lieben Dank an meinen Beautydoc und sein liebes, kompetentes Team.

        Plastische Chirurgie Hamburg

        Lisa M. aus Hamburg

        Augen-Lifting

        Dr. Klesper hat mir meinen offenen Blick zurückgegeben. Das Ergebnis ist einfach natürlich. Tolle Klinik, direkt an der Alster, liebe Krankenschwestern und ein super Chirurg, der sein Handwerk versteht und keine Wunder verspricht. Danke Beautyteam.

        Plastische Chirurgie Hamburg

        Elocine E.

        Fettabsaugung

        Ich habe mir im Januar 2017 von Dr. Klesper Fett absaugen lassen und bin super glücklich. Lest doch gerne meinen Erfahrungsbericht auf Estheticon.

        AUSGEZEICHNETE QUALITÄT
        BF-Siegel-Brustchirurgie
        thumbnail
        Siegel für Plastische Chirurgen Hamburg
        Siegel für Plastische Chirurgen Hamburg
        24 H NOTFALL NUMMER & BERATUNG
        0173 5797979